Bautagebuch Wohn-Dome 4

Was bisher geschah:
Von der Grundsteinlegung bis zum Aufstellen des Rahmens
Fertigstellung des Fundaments bis zur provisorischen Abdeckung
Elektrische Grundversorgung
? (diese Seite)

Mit dem Abschluss der Elektrik beginnt eine Bauphase, die vermutlich etwas ungeordnet wird. Die Welt leidet unter dem Corona-Virus und die Baumärkte haben geschlossen. Waren können nur bestellt und abgeholt werden, jeder spontane Einkauf ist unmöglich. Für mich bedeutet das, dass ich versuchen werde, mit vorhandenem Material soweit wie möglich zu kommen. Ich vermute, ich werde an verschiedenen Stellen eher vorbereitend  arbeiten und hoffe, dass mir das nicht auf die Motivation schlägt.

21.1.2021Das letzte Styrodur ist verarbeitet …

… und auch die letzte OSB-Platte.

22.1.2021Der Schuppen wird ein kleines Stück gekürzt.

Durch die Lücke soll später ein Weg zum Eingang führen.

24.1.2021 Pause.

27.1.2021 – Das Dach des gekürzten Schuppens bestand zum Teil aus Nut-und-Feder-Panel, das ich nun einer Drittverwertung zuführe. Es ist nicht viel, aber es wird für das halbe Dreieck der zweiten Nische (gegenüber der ersten) reichen.

Also aus Restholz die Dachlatten herausgesägt und mit dem Aufbau der Nische begonnen. Styropor war auch noch da, zwar nicht in der gewünschten Stärke, aber genug um mehrlagig auf die gewünschte Stärke zu kommen.

28.1.2021Das Panel ist dran.

29.1.2021 – Die Abschlussarbeiten an der Nische waren schnell erledigt und danach hatte ich erstmal keine Ideen, was denn nun als nächstes käme. Also aufgeräumt (aufräumen ist nie falsch), das Radio wieder an den Start gebracht und ein paar Scheiben gesägt. Zum Aufhören war danach eigentlich immer noch zuviel Tag übrig, egal, aufgehört.

30.1.2021Die drei Bretter vorbereitet, auf denen später die äußere Fensterfront aufbauen wird. Das Bild zeigt nur, wo sie hinkommen, fest sind sie nicht, da die komplette Oberflächenbehandlung noch fehlt.

6.2.2021
Oberflächenbehandlung ist langweilig und aufwändig. Also genau nicht meins. Weswegen die Oberfächenbehandlung bei mir auch höchst oberflächlich bleibt und streng genommen den Namen nicht verdient. Sagen wir besser: Das Holz wird angeschliffen und bekommt einen Schutzanstrich.

Soweit der Stand am 6.2.2021

 

Ausblick in Frühjahr und Sommer 2021

16.11.2020Seit heute ist dann auch die zukünftige Farbe des Domes klar. Das Grün ist nicht zufällig, die Plane ist ein Dankeschön und Vorschlag der Licher Brauerei (“ … aus dem Herzen der Natur“ und so). Ich bin zufrieden damit und gekostet hat sie mich nichts. Die Geschichte dazu wird an anderer Stelle erzählt.