Google+, Facebook für Erwachsene

Die Formulierung aus der Überschrift ist nicht von mir. Irgendeiner der vielen Google+-Besprecher hat sie verwendet und mir ist sie haften geblieben. Wer weiß, vielleicht hat sie mit bewirkt, dass ich jetzt einen Google+-Account habe. Außerdem hängengeblieben: Google+ sei weniger Freundes- und mehr Nachrichtenorientiert. Ein erster und oberflächlicher Check bestätigt diese Einschätzung. Ende der Besprechung, andere haben das vor mir schon sehr viel besser gemacht als ich es jemals könnte. Wer sich dafür interessiert, einfach mal googlen,. Es gibt mehr, als ihr wissen wollt, einfach weil es die Sau ist, die gerade durch’s Dorf getrieben wird.

g+-Profilbild

Ach ja, wenn ihr beim Säuetreiben helfen wollt, im Moment braucht man bei Google+ noch eine Einladung von einem, der schon dabei ist. Meint: so einem wie mir! Wenn Euch die Geschichte interessiert hinterlasst einfach in den Kommentaren den Wunsch nach einer Einladung. Nur das, die Email müsst ihr an anderer Stelle angeben, ich fische sie mir dann heraus und sorge für die Einladung. Frohes Googlen.

Für die Nicht-Googler: 100 Seiten rund um g+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.