Ähem, …

… ich hätt‘ da mal ein Problem.

Seid dem WordPress-Update auf Version 4.4 wird mein Blog auf dem PC wie auf dem Bild dargestellt.

image

Und natürlich gibt es nur ein halbes Backup, die Datenbank ist gesichert, die Dateien der funktionierenden Version nicht.

Erwarten Sie mit Spannung weitere Beiträge.

Update (26.12.2015, im Bus nach Hamburg):
Die Darstellung auf dem Phone ist noch intakt.
image

Update (26.12.2015, später):
Und bei meinen Sohn auf dem PC ist auch alles okay. Vielleicht haben wir es mit einen Akt spontaner Selbstheilung zu tun.
image

Update (27.12.2015):
Es ist zum Kotzen, zwei Plugins aktualisiert und die Seite ist nicht mehr zu erreichen. WordPress zeigt einfach eine weiße Seite. Bin gespannt, ob sie sich dieses Mal auch wieder von selbst erholt und woran dieses seltsame Verhalten liegt (wenn ich denn irgendwann auf des Rätsels Lösung stoße).

Update (29.12.2015):
Gestern Abend noch schnell nach einer Lösung gesucht. Und auch eine gefunden. Kann sie aber nicht testen, da ich zur Zeit auf dem 32c3 bin und die Zugangsdaten für meinen Webspace nicht dabei habe.

Update (2.1.2016): So, alles wieder gut. Geholfen hat https://hootproof.de/wordpress-zeigt-nur-noch-eine-leere-seite-was-tun/.

Plugins aktiviert oder aktualisiert

Hast du unmittelbar vor Auftreten des Fehlers ein neues Plugin aktiviert oder ein vorhandenes aktualisiert? Dann ist dieses Plugin mit hoher Wahrscheinlichkeit die Fehlerursache. Um WordPress wieder zum Laufen zu bringen, muss das Plugin deaktiviert werden.

Wenn du keinen Zugriff auf den Admin-Bereich hast, kannst du das Plugin per FTP deaktivieren. Finde dazu den Ordner des Plugins in wp-content/plugins/, z.B. den Unterordner mein-plugin. Benenne diesen Ordner um, z.B. in mein-plugin2. Dadurch wird es automatisch deaktiviert, weil WordPress das Plugin nicht mehr an erwarteter Stelle findet.

Wenn du dadurch wieder auf deine WordPress-Seite und den Admin-Bereich zugreifen kannst, hast du die Ursache gefunden.

Das „schuldige“ Plugin enthält in diesem Fall entweder selbst einen Fehler oder ist nicht kompatibel zu einem der anderen aktiven Plugins. Um genaueres herauszufinden, kannst du alle anderen Plugins deaktivieren und dann das fragliche Plugin wieder aktivieren. Wenn es dann funktioniert, aktiviere ein Plugin nach dem anderen wieder bis der Fehler wieder auftritt.

Verzichte dann entweder auf die Verwendung oder kontaktiere den Support des Plugins (oder der beiden Plugins, falls du eine Inkompatibilität festgestellt hast).

Ach ja, mein dooodl-Verzeichnis heißt jetzt dooodle-SUCKS.

Ein Gedanke zu „Ähem, …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.