2 Gedanken zu „Keine Zeit – weiterschreiben oder es wird gelöscht“

  1. hm. was macht man dann mit dem unsinn, den man in drei minuten zusammenschreibt? aber hast recht, ist ganz lustig.

  2. Einfachste Lösung: Man verblogt den Unsinn. Siehe oben.

    In einem weiteren Versuch mit vier Sessions habe ich festgestellt, dass es hilft mit ein paar Notizen oberhalb der Tastatur an den Start zu gehen Dabei entsteht Unsinn, der mit wenig Korrekturen in lesbaren Text umzuwandeln ist Für eine schnelle Antwort auf einen Kommentar reicht das allemal. Siehe hier.

    Eine weitere Erkenntnis: es dient zur selbigen. Ist ein zweischneidiges Schwert. Wer will denn wirklich wissen, was so in der eigenen Birne brummt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.