Der lernt das nie. Doch, tut er!

Mein Blog kann jetzt durch brennende Reifen springen! Naja, nicht ganz. Aber was er gelernt hat, ist fast so gut. Oder fast so gut wie fast so gut. Zumindest nicht schlecht. Wenn man es mag.

Nehmt mal an, ich finde via Twitter einen Tweet, der ich Euch unbedingt zeigen möchte. Kann ich jetzt mit fast keinem Aufwand. Und sämtliche Links in dem Tweet funktionieren. Damit das deutlicher wird, die von mir verehrte Sybille Berg lässt die Welt mit folgendem Tweet an ihrem Leben Teil haben:

[Immer noch ich, hier gibt´s nämlich nichts mehr zu sehen. Gelöscht. Müsst Ihr mir einfach glauben, dass hier mal ein Tweet stand]

Habt ihr den Link probiert? Ist ja auch egal. Und zugegeben, das Layout der Tweets hat es zerrissen. Nicht schön, da hätte ich einen besseren Beispiel-Tweet suchen und finden müssen. Nochmal egal.

Sie teilt mit mir, ich teile mit Euch, das zählt.

Update (12.11.2010): Ich kann den zerissenen Tweet nicht einfach so stehen lassen. Ein „schöner“ Tweet könnte so aussehen:

[Ihr habt mir einmal geglaubt, dann könnt Ihr´s auch zweimal tun.]

Update (15.6.2020): Zehn Jahre später ist das Ganze endlich auch bei mir lauffähig. Nicht mit dem Plugin, dessen Werde- und Sterbegang hier kurz beschrieben ist; das nämlich verursacht einen Fehler, seit WordPress die Fähigkeit Tweets einzubetten intergriert hat. Also vor zehn Jahren.  Ich hab´s heute dann mal korrigiert. Nun also WordPress-höchstselbst:

0

Test, test, te …

Wenn alles geklappt hat, dann gibt es ab heute die Möglichkeit, über Twitter zu erfahren, dass es einen neuen Blog-Post auf Raum-und-Freude.de gibt. Ihr braucht ein Twitter-Konto (hier einrichten, wenn ihr noch keins habt), dann sollte ein Klick auf das Vögelchen links am Rand genügen, um mir zu folgen.

… tja, klappt leider nicht. Ist keine wirklich neue Erfahrung in diesen Tagen.

Update (13.12.2009): Mit 2 Tagen Verspätung doch noch am Start: Die Überschriften der Blog-Beiträge auf Twitter. Was nicht nur der Aktualität wegen günstig ist, auch die alten Beiträge, die ich nach und nach ins Blog schiebe, werden angezeigt. Da diese nicht auf der Startseite angezeigt werden, sind die Tweets die einzige Möglichkeit, über die neuen alten Beiträge auf dem Laufenden zu bleiben.

Update (21.12.2009): Nehme das besprochene Widget wieder raus, ihm fehlt eine entscheidende Funktion. Es sendet die Adresse zum Beitrag nicht mit. Für alle, die ohne Bezug zum Blog folgen, sind die Tweets unverständliche Stümmelnachrichten. Und das gefällt mir nicht. Mal sehen, wie ich euch sonst auf dem laufenden halten kann.

0

Maschinenschaden

Mein Notebook hat den Geist aufgegeben! Wird ein paar Tage dauern, bis ich Ersatz besorgt und eingerichtet habe. Harte Zeiten für Blogbesucher.

Sobald ich wieder Muse habe werde ich das Twitter-Plugin installieren, das Euch dann via Tweet Bescheid gibt, wenn ein neuer  Beitrag erscheint. Dann müsst ihr nicht umsonst hier vorbei schauen. Voraussetzung ist natürlich, dass ihr mir folgt. Aber das ist ja ganz einfach zu bewerkstelligen mit dem Folge-mir-Plugin, das ihr am linken Rand sehen solltet. Wer’s nicht versteht guckt einen Beitrag vorher, also hier. Maschinenschaden weiterlesen

0