Leserumfrage

VogelIch könnte Euch auch namentlich ansprechen, aber mal ehrlich, „Leserumfrage“ liest sich doch viel besser. Heute hat sich ein Jungvogel zu mir verflogen, ich vermute Bachmeise oder Kohlstelze, aber bevor ich jetzt was Falsches schreibe, frage ich lieber Euch. Was denkt ihr, wie heißt dieser Vogel, wenn er mal groß ist?

Update (29.6.2011): Das arme Tier. Wenn ich mir vorstelle, da habe ich mich gerade aus dem Ei gehackt und als Erstes höre ich: „Es ist ein Zilpzalp!“ Ich würde mir sofort die Reste der Eierschale über den Kopf ziehen und warten, bis ihnen was anderes zu mir eingefallen ist. Andererseits, ich heiße g. und konnte es auch nicht verhindern. Und dann, weder Dinge, Vögel noch Menschen SIND ihr Name. Ich hör mal auf, das führt schon wieder zu weit.

Update (28.7.2011): Mal wieder! Erstaunlich ist, dass die Tierchen sich erstaunlich unaufgeregt mit der Hand fangen und vor die Tür setzen lassen.

Ein Zilpzalp, vermutlich

Ein Gedanke zu „Leserumfrage“

  1. hier der weitergeleitete kommentar von maja, anerkannte expertin auf den gebieten deutsche grammatik und vogelkunde: Weder stelzebach noch meiseblau. Das ist so was grünes grünling oder hanfling oder sonstiges unauffälliges. In der jugend sind alle vögel grün. J
    wir merken uns: nachts sind alle katzen grau. und sollten den vogel einfach beim wachsen beobachten. ich tippe ja nach wie vor auf zilpzalp. und sei es nur wegen des schönen namens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.