Jetzt endlich erfunden

Mal was für die Liebhaber „richtiger“ Bücher, ihr wisst schon, die, die man nach dem vierten Umzug beginnt zu hassen. Ich dachte ja, da gäbe es nichts mehr zu erfinden. Und nun das: ein Lesezeichen, das sich selbst an der zuletzt gelesenen Seite einfügt. Seht selbst.

Albatros bookmarks from Oscar Lhermitte on Vimeo.

Und dass mir das jetzt keiner mit Papierstreifen und Klebestift nachbastelt. Die Idee gehört bestimmt irgendjemandem und dann kommt der böse Anwalt und verklagt dich wegen vorsätzlichem Raubmord-Nachgebastel oder so.

0

Open Design

Im Open Design ist das Design ein zweidimensionaler „cutout“, der als digitale Information zur Verfügung steht. Die Veröffentlichung, Vertreibung und Vervielfältigung dieser Information nutzt das ganze Kommunikationsspektrum des Internet und unterliegt der „Creative Commons license“. Kombiniert mit der Flexibilität der CNC-Produktionsmethoden sind die Designs jederzeit verfügbar und können ohne Investitionen in eigenes Werkzeug in beliebiger Stückzahl, überall und von jedem produziert werden.

Entwurfszeichnung

Auf www.ronen-kadushin.com sind Besucher herzlich eingeladen Open Design herunter zuladen und zu nutzen.

via, Text ist der Pressemappe von Ronen Kadushin entnommen

0

Lampenkollektion

Lampe im Wolfsfell

Nie wieder Wolfskin

Zugegeben, ich habe nicht dran geglaubt. Aber anscheinend hat sich in der Führungsetage von Jack Wolfskin tatsächlich was getan und sie suchen den Kontakt zu „kleingewerblichen Anbietern“. Rollen sogar ältere Fälle von Abmahnungen auf und erstatten die Kosten zurück. Aber bevor ich jetzt etwas Falsches schreibe (denn kostenneutral kommen zumindest die nicht aus der Sache heraus, die sich anwaltlichen Rat holten) oder gar überschwänglich werde (wozu es keinen Grund gibt, denn noch immer dürfen auch „dreifingrige, krallenlose Pfötchen“ nicht auf’s Selbstgestrickte) gebe ich Euch besser die Adresse an die Hand, wo ihr sicher auch in Zukunft alles Lesenswerte über JW findet: www.werbeblogger.de.

Und ganz nebenbei: Kürzlich hat mich die abgebildete Deckenlampe erreicht und ich werde sie gegen ein sehr viel hässlicheres Modell in meinem Schlafbereich austauschen.

Highlights deutscher Wohnkultur

LavalampeNein, mir graut vor gar nix! Als weitere Highlights deutscher Wohnkultur stelle ich vor: die Lavalampe, den Ficus Benjamini und die Lichterkette am Heizungsrohr.

Lust und Frust mit Lampe

Designlampe

Und weil wir gerade bei Lampen sind, ich habe da dieses preisgekrönte Teil bei mir im Schlafzimmer stehen. Habe leider vergessen welcher Preis und von wem verleihen. Und letztlich ist das auch egal, weil: mir gefällt sie auch!

Update (2.2.2010): Ich bin nicht allein. Es gibt noch andere, die unter dubiosen Vorwänden Bilder von ihren Lampen ins Netz stellen (nebenbei: Frau Liebe ist Bloggermädchen 2009).

0